Samstag, 8. Oktober 2016

Samstagsplausch # 34/16

Mion Ihr lieben Kreativen.
Mein Wochenrückblick wird nicht so üppig ausfallen.
Obwohl die Woche kurz für mich war, war sie dafür um so heftiger.
Dienstag wurden die Erstsemester begrüßt.
Es stellte sich raus, dass dieser Jahrgang besonders viel Input benötigt.
Meine Stimmbänder sind sehr angegriffen, einglück muss ich am Wochenende nicht reden.
Hoffentlich wird die nächste Woche ruhiger.
 Aufgrund der Arbeitsreichen Woche bin ich zu nichts gekommen.
Ich nehme dies zum Anlass über die Entstehung meines Kleides zu berichten.

Die Überlegung was ziehe ich zur Hochzeit meines Bruders an,
steht ja wie bekannt erstmal so im Raum.
Da ich die Schwester des Bräutigam bin war der Druck noch ein bisschen höher.
Des Weiteren kam noch dazu das mein Bruder mich bat ihm beim Einkleiden seinerseits zu unterstützen. 
Das auch noch war mein erster Gedanke.
Der zweite war dann nicht mehr so schlimm,
"gut so dann weiß ich wenigstens als erste wie festlich es wird".
Nachdem der Bräutigam fertig Eingekleidet war,
wurde für mich klar ich möchte ein Knielanges oder langes sommerliches Kleid.
Ab auf die suche, ich glaube es waren gefühlte 100ert Kleider in den verschiedensten Geschäften die ich anprobierte. Alles nicht meins.
Dann der Spruch meines Tochterkinds "Mama warum nähst du dir nicht eins?"
Ja warum eigentlich nicht. Weil ich noch nie eins genäht habe.
Tja, es war entschieden ich nähe mir ein Kleid.
Auf der langen suche nach einem Schnitt der mir gut gefällt, taten sich auch wieder Grenzen auf. Es gefiel mir keiner hundertprozentig.
Bis ich mich mit der lieben Marion traf und sie mir ein SM-Heft zeigte.
Da war mein Kleid. Juhu, ich hatte es gefunden.
Marion lieh mir die Zeitung, damit ich mir das SM kopieren konnte.
Da ich mir unsicher war ob ich der Herausforderung gewachsen war, beschloss ich das Oberteil probe zu nähen. Da sah ich die größten Schwiergkeiten für mich.
Bis auf ein paar kleine Fehler klappte es ganz gut.
Den Stoff kaufte ich mit hilfe vom Tochterkind bei Dalink-Stoffe.
Motiviert machte ich mich an die Arbeit.
Schritt für Schritt entstand mein Kleid.

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an meine Heldin Marion.
Ich fühle mich sehr wohl in dem Kleid. 
Heute etwas später ab zu Andrea.
Euch ein schönes Wochenende.
Bis neulich Betty  

PS: Sorry, bin etwas ausführlich geworden. 

 

Kommentare:

  1. Hoffentlich gibt es aus dem Probeteil auch ein fertiges Kleid, muss ja nicht lang sein. Dass dir das lange gut steht habe ich glaube schon geschrieben.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Und du siehst so toll aus.
    Was wären wir nur ohne unser Kinder und Freundinnen?
    Du bist auf jeden Fall eine Künstlerin!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so ein tolles Kleid. Das ist ja der Wahnsinn!
    Da bist du ja er absolute Hingucker auf der Hochzeit.
    Nicht das du der Braut noch den Rang abläufst ;-)

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Ja das mit den Kleidern kaufen kenne ich gut. Das Kleid ist klasse, hatte ich ja schon geschrieben. Einfach perfekt. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Oh da bin ich gerade ganz rot geworden, Ich bin eine Heldin!! Du aber auch! Dein Kleid ist richtig toll geworden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid ist richtig toll geworden, bis auch der richtig Schnitt gefunden wird dauert es meist ja auch länger. Deine Tochter hat dich gur beraten.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,
    das Kleid ist wirklich schön geworden. Ist einfach toll, wenn man sowas kann! Ich wünsche dir ein wunderbares Restwochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Betty,
    also ich muss schon sagen; hammermäßig! Das Kleid steht dir ausgezeichnet und ist dir absolut toll gelungen! Der Stoff ist auch wunderschön! Eine nette Geschichte, wie es dazu gekommen ist... wie gut, dass "Frau" sich ja zu helfen weiß ...so hast du ein absolut einzigartiges Kleid, dass passt und gefällt - und, dass es eben nicht im Laden zu kaufen gibt! Große klasse!
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Betty,
    oha! ... wie elegant Du aussiehst :-). Es hat sich gelohnt, dass Kleid selber zu nähen. So ein zauberhaftes Kleid hättest Du in keinem Laden gefunden.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Betty, das ist soooo schön geworden!Steht Dir gut und ich finde das kannst Du auch so zu etwas festlichen Anlässen tragen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen