Samstag, 24. Juni 2017

Samstagsplausch #15/17

Moin Ihr lieben Kreativen.
Nach einiger Abstinenz bin ich heute wieder dabei.
Urlaub ist etwas wunderbares.
Den haben wir schon hinter uns.
Die Entscheidung für Kroatien war sehr gut.
Der Landstrich Istrien ist so liebenswert,
das es schwer ist sich nicht in das Land zu verlieben.






Am Donnerstag gelandet und
gestern waren schon meine lieben Schlemmerstrickmädels bei mir.
Es war wieder wunderbar.
Leckeres Essen und viele schöne Gespräche
und das stricken kam auch nicht zu kurz.

Am Montag geht es schon weiter
nach Köln zum Tochterkind.


Ab an Andreas Tisch.


Euch ein wunderschönes Wochenende.
Bis neulich Betty

Sonntag, 21. Mai 2017

OVI-Behälter

Moin Ihr lieben Kreativen.
Meine OVI (Overlook-Maschine) hat leider keinen
Auffangbehälter für die Abschnitte. Ich hatte zwar eine Lösung gefunden, diese war aber nicht so glücklich.

Als Marion bei mir zum nähen war,
wurde mir klar ich muss eine einfache universelle Lösung finden. Marion war diejenige die den Anstoß für diese Idee gab. Bloß weiß sie es nicht.


 Hier nun meine Idee/Lösung als Fotostrecke.
 Zuschnitt: zwei Stoffstücke á 20x20 cm
zwei Stoffstücke á 20x5 cm
die Stoffe habe ich mit Vlies H250 verstärkt,
zwei mal beschichtet Baumwolle oder Wachstuch 20x15 cm
Die schmalen Stoffstreifen an die beschichtete Baumwolle oder Wachstuch nähen. Das ist meine innen Tasche.
 Die beiden vorbereiteten Teile für die innen Tasche rechts auf rechts legen und an drei Seiten zusammen nähen.
Dabei sollten die schmalen Stoffstreifen oben sein.
 Damit es ein Behälter wird, habe ich die Ecken abgenäht.
Dafür legt man die Seitennähte aufeinander, gemessen habe ich 7cm quer und eine hilfslinie gezogen, um das abnähen zu erleichtern.
 
 Die Ecken einkürzen.
Innenteil ist fertig!
 Die außen Tasche gleichfalls an drei Seiten zusammen nähen und ebenfalls die Ecken abnähen und abschneiden.
Die außen Tasche in die innen Tasche
rechts auf rechts stecken.

 
Am oberen Rand eine ca. 7 cm lange
Wendeöffnung lassen.
Den Rest des Randes mit einer Naht schließen.
Durch die Wendeöffnung den kleinen Behälter wenden.
Alles schöne ausarbeiten.
Den oberen Rand rundherum knappkantig absteppen,
somit wird die Wendeöffnung gleich mit verschlossen.
Den Behälter auf links wenden.
Als Halterung habe ich mir
zwei Tischdeckenklemmen besorgt.
Um die Halterung anzubringen,
  werden zwei Knopflöcher in dem oberen
Rand genähen.
Die schmalen (roten) Stoffstreifen
habe ich nur zu diesem Zweck dort angenäht.
Es ist schwierig in Wachstuch/beschichtete Baumwolle Knopflöcher zu nähen.
Die Kopflöcher habe ich 5 cm vom Seitenrand
und 2 cm vom oberen Rang positioniert.
Die Größe der Kopflöcher ist durch messen der Tischdeckenklemmbreite bestimmt worden.
Das waren 2,5 cm.
Den Behälter zurück auf rechts wenden.
Vorsichtig die Knopflöcher öffnen.
Da ich machmal unvorsichtig bin
stecke ich mir immer eine Nadel
am Ende des Knopfloches,
so kann es mir nicht passieren es
zu weit aufzuschneiden.
Den roten Rand nach außen falten.
Die Klammern in die vorbereiteten
Knopflöcher schieben.
FERTIG!
An den Tisch unter die OVI klemmen.
Da die Klemmen so schön flach sind
ist es möglich diese unter die OVI verschieben.

Der Behälter lässt sich gut
dort hin verschieben wo er benötigt wird.

Ich bin mega glücklich mit der Variante.
Es hat etwas Zeit und drei Probebehälter gebraucht
bis ich zufrieden war. Aber es hat sich total gelohnt.


Ich hoffe es ist alles gut nachzuvollziehen.

Da Marion mich inspiriert hat,
bekommt sie auch einen solchen Behälter.

Ich hoffe sie freut sich darüber!

Euch einen schönen Wochenstart.
Für mich geht es jetzt auch endlich
wieder zurück in den Arbeitsalltag. 

Bis neulich Betty

Verlinkt bei Montagsfeuden






Montag, 15. Mai 2017

Pompadour

Moin Ihr lieben Kreativen.
Die kleine Pompadour hatte es mir schon ein bisschen länger angetan.
Stöffchen gesucht und losgelegt!
Das Schnittmuster ist von Pattydoo.
Sie ist schnell und einfach nachzunähen.
Mit der Aufteilung ist das Täschchen vielseitig verwendbar.





Ich habe in meine Pompadour
die vielen Maschenmakierer geparkt!

Euch einen schönen Wochenstart!
Bis neulich Betty

Samstag, 13. Mai 2017

Samstagsplausch #14/17

Ein Chai Latte ist einfach das Beste im Hofcafé.

Moin Ihr lieben Kreativen.
Samstagsplausch und nach etwas Abstinenz bin ich heute mit dabei. 
Wie war meine Woche?
Am Montag hatte ich die Schlemmerstrickmädels
zu Gast. Das war wieder ein sehr schönes Treffen.
Wir sind eine sehr harmonische Einheit.
Nach meiner täglichen Sporteinheit traf ich mich
am Dienstag mit Andrea und Marion bei Mutter Fourage.
Es ist wie ein Kurzurlaub, in dem schönen Hofcafé.
Den Rest der Woche war mit Sport und Gartenarbeit bestückt.
Zeit für meine Handarbeiten bleibt auch noch.

 Im Moment habe ich nicht viel zu berichten
und leider bin ich auch etwas Blockmüde. Ich hoffe es wird bald besser.

Auf zu Andrea an den Plaudertisch.

Habt ein schönes Wochenende.
Bis neulich Betty


Samstag, 22. April 2017

Samstagsplausch #13/17


Moin Ihr lieben Kreativen.
Gestern waren alle Schlemmer-Strick-Mädels
bei mir. Wir hatten eine wundervollen Nachmittag.
Es wurde gestrickt, gequatscht, fotografiert, geschlemmt, gelacht und einfach den gemeinsame Zeit genossen.

Heute werden wir noch einen Geburtstag nachfeiern. 
Morgen gehen wir dann noch zum Keramik Frühling.

Jetzt schau ich mal bei Andrea vorbei.
Euch ein wundervolles Wochenende
Bis neulich Betty



Samstag, 15. April 2017

Samstagsplausch #12/17



Moin Ihr lieben Kreativen.
Mal wieder Samstag.
Ostersamstag!

 Letztes Wochenende hatte mich mein GÖGa mit Konzertkarten für den Berliner Dom überrascht.
Die Domkantorei spielte die "Matthäus-Passion" von Johann Sebastian Bach. Es ist ein sehr imposantes und bewegenes Stück. Die Akustik im Dom ist außergewöhnlich.
 

Alleine das Ensemble war überwältigend!
Es bestand aus sechs Solisten, zwei Chören und zwei Orchester.


Was ein bisschen befremdlich/ungewohnt war, dass der Kantor Tobias Brommann vor dem Konzert darum bat "Angesichts des Leidens und Sterbens Jesu auf Beifallbekundungen zu verzichten. Wir waren eingeladen, nach der Musik aufzustehen und kurz zu schweigen. Auf diese Weise achten wir die Passion und können gleichzeitig den Musikern danken."

Euch ein schönes Osterfest.
Ich bin dann mal bei Andrea, am Plaudertisch.
Bis neulich Betty 

 

Samstag, 25. März 2017

Samstagsplausch #11/17

Moin Ihr lieben Kreativen.
Wochenrückblick bei Andrea am Plaudertisch.
Das Kaffeebild ist diese Woche im Krankenhaus
zu meinem Routinetermin entstanden.
Am Dienstag habe ich eine zweite Nelly genäht.
Die erste war am letzten Freitag mit Marion entstanden.
Da der Schnitt sehr eng ausfällt,
ist das erste Shirt für mein Tochterkind (die war garnicht böse).
Tochtershirt
 So entschied ich mich einfach
ein Mutter-Tochter-Shirt zu nähen.
Muttershirt
Da es auf alle Fälle zu einem meiner Lieblings-Shirts wird,
habe ich auch bei Heike verlinkt.
Dort findet ihr eine große Sammlung von wunderschönen Shirts! Schaut doch mal vorbei.

 
Seit Donnertag läuft meine Eerweitertet Ambulate Physiotherapie.
Das heißt für mich, fünf Tage die Woche zwei Stunden Sport und Physiotherapie für das Knie. Es ist anstrengend, aber es macht viel Spaß aktiver an der Genesung zu arbeiten.

Das war schon meine Woche, nicht sehr aufregend.

Habt ein sonniges Wochenende.
Bis neulich Betty




Dienstag, 21. März 2017

Baby-Bekleidung

Moin Ihr lieben Kreativen.
Was ich wirklich mit großer Freude nähe,
ist ein Outfit für die Kleinsten.
Alleine die Stoffauswahl ist heutezutage
schon eine große Freude.








Mütze: Minimop (von aefflyns)
Halstuch: von Pattydoo
Shirt: Trotzkopf (von Schnabelina)
Hose: Frida (von Milchmonster)
Stoff: von Stoffberg Berlin
Alles in größe 62 genäht.
Ich liebe es für die Winzlinge zu nähen.

Schöne Woche Euch.

Bis neulich Betty